Auftragseingang verdoppelt
Höft & Wessel korrigiert Umsatz nach oben

Der Elektronikhersteller Höft & Wessel will im nächsten Jahr den Umsatz um 45 % steigern und vor Steuern 6 Mill. DM verdienen.

dpa HANNOVER. Der Elektronikhersteller Höft & Wessel hat seine Umsatzerwartungen für das laufende Jahr nach oben korrigiert. Der geplante Umsatz von 135 Mill. DM werde sicher erreicht, teilte Höft & Wessel am Dienstag mit. Deshalb könne für 2000 ein Vorsteuergewinn von mehr als 2 Mill. DM erzielt werden.

Höft & Wessel sprach von einem "außerordentlich guten Auftragseingang", der sich mit aktuell 150 Mill. DM im Vergleich zum gesamten Vorjahr (65,8 Mio DM) mehr als verdoppelt habe.

Im nächsten Jahr soll der zu erwartende Gruppenumsatz durch mehr internationale Ausrichtung und neue Produkte wie einen mobilen Internet-Computer Webpanel um 45 % zulegen und dann 196 Mill. DM betragen. Den zu erwartenden Gewinn für 2001 gibt Höft & Wessel mit 6 Mill. DM vor Steuern an.

Für den Webpanel gebe es bereits Großaufträge mit einem Volumen von 27 Mill. DM. Absichtserklärungen für Aufträge für 100 Mill. DM seien unterzeichnet. Das Geschäft mit dem Webpanel wird Höft & Wessel auf ihre Tochtergesellschaft Skeye übertragen, die gleichzeitig umbenannt wird in die Höft & Wessel Skeye Webpanel AG. Das Kapital wird erhöht. Höft & Wessel gibt 4,5 Mill. DM, der Hamburger Finanzinvestor Futura Capitalis AG beteiligt sich mit insgesamt 5 Mill. DM und hält fortan 13,6 % an Skeye.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%