Auftragsvolumen unter 2 Mrd. DM
Transrapid-Vertrag ist unterzeichnet

Das Transrapid-Konsortium und China haben nach Angaben des Siemens-Konzerns am Dienstag den Vertrag für den Bau der Magnetschnellbahn in Schanghai unterzeichnet.

Reuters SCHANGHAI. Das Auftragsvolumen belaufe sich auf unter zwei Mrd. DM, sagte der Präsident von Siemens Ltd China, Ernst Behrens. Vertreter der chinesischen Seite machten keine Angaben zum Auftragswert. Die Magnetschnellbahn Transrapid soll ab Ende 2003 das Zentrum der chinesischen Hafenstadt Schanghai mit dem 33 Kilometer entfernten internationalen Flughafen Pudong verbinden. Nach jahrzehntelanger Erprobung käme die in Deutschland entwickelte Transrapid-Technologie damit in China zum ersten Mal zum Einsatz. Derzeit bewerben sich Bayern und Nordrhein-Westfalen um den Magnetbahn-Bau.

Deutschland will das Transrapid-Konsortium beim Bau der Strecke in Schanghai mit einem Zuschuss von 200 Mill. DM unterstützen. Sowohl das Industrie-Konsortium mit den Konzernen Siemens

Der CDU-Wirtschaftsexperte Matthias Wissmann hattte die rot-grüne Bundesregierung am Montag aufgefordert, schnellstmöglich eine Entscheidung für den Bau einer Transrapid-Strecke in Deutschland zu treffen. Der stellvertretende FDP-Chef Rainer Brüderle hatte es als "Blamage für den Wirtschaftsstandort Deutschland" bezeichnet, "dass diese fortgeschrittene Technologie nun in China gebaut wird".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%