Aufwärtstrend laut Analyst aber ungebrochen: Euro-Kurs sinkt wieder unter 1,09 Dollar

Aufwärtstrend laut Analyst aber ungebrochen
Euro-Kurs sinkt wieder unter 1,09 Dollar

Der Euro ist am Mittwoch nach einer Berg- und Talfahrt wieder unter die Marke von 1,09 Dollar gesackt. Am Morgen hatte die europäische Gemeinschaftswährung mit 1,0938 Dollar noch den höchsten Stand seit März 1999 erreicht.

HB/dpa FRANKFURT/MAIN. Der Euro kostete am Nachmittag 1,0824 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuvor noch auf 1,0910 (Dienstag: 1,0822) Dollar festgesetzt. Der Dollar war damit 0,9166 (0,9240) Euro wert.

Als Grund für die Dollarschwäche nannten Händler die Sorge vor den wirtschaftlichen Folgen eines Irak-Krieges und verstärkte Umschichtungen von Zentralbanken. "Die Unsicherheit im Irak-Konflikt belastet den Dollar", sagte Devisenstratege Folker Hellmeyer von der Bremer Landesbank.

Trotz des "Durchhängers" im Tagesverlauf ist der Aufwärtstrend des Euro aus Sicht von Hellmeyer insgesamt ungebrochen. Der Euro profitiere derzeit nicht nur von dem Drang nach Sicherheit, sondern auch von verstärkten Umschichtungen der Zentralbanken und Versicherungen. Zentralbanken kauften verstärkt Euro, um ihre Währungsreserven den Handelsströmen anzugleichen. "Dies erhöht die Nachfrage nach Euro und stützt den Kurs", sagte Hellmeyer. Deshalb dürfte sich der Aufwärtstrend des Euro auch in den kommenden Wochen fortsetzen.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,6607 (0,6571) britische Pfund, 130,30 (129,95) japanische Yen und 1,4666 (1,4673) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London mit 382,10 (376,55) Dollar notiert. Der Kilobarren kostete 11 430 ? nach 11 205 ? am Vortag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%