Aufwand zu hoch
Nürnberger verlässt SMax

Die Nürnberger Beteiligungs-AG, Nürnberg, verlässt das Börsensegment Smax. Die Aktien sollen aber weiter im Amtlichen Handel gehandelt werden.

rtr NÜRNBERG. Der hohe Aufwand der Mitgliedschaft im SMax stehe in keinem angemessenen Verhältnis zu dem relativ geringen Nutzen, teilte die Holdinggesellschaft der Nürnberger Versicherungsgruppe am Montagabend nach Börsenschluss mit. Die Deutsche Börse fordert unter anderem Quartalsberichte von den im SMax notierten Werten. Die Nürnberger-Aktien würden zum letzten Mal am 21. Juni im SMax notiert, sie sollten aber weiter im Amtlichen Handel gehandelt werden, hieß es weiter. Die Nürnberger Beteiligungs-AG gehörte zu den Gründungsmitgliedern des 1999 ins Leben gerufenen SMax. Zuletzt hatten zahlreiche Unternehmen den Abschied aus dem SMax angekündigt und dies jeweils mit den hohen Kosten und dem geringen Nutzen begründet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%