Archiv
August Sanders Porträts im Met-Museum

New York (dpa) - Es war eines der ehrgeizigsten Projekte in der Geschichte der Fotografie: August Sanders «Menschen des 20. Jahrhunderts». 40 Jahre lang reiste der Deutsche durch sein Land und porträtierte die Bevölkerung. Und obwohl die Nazis viele der Bilder zerstörten und später noch mehr Negative einem Feuer zum Opfer fielen, blieben immer noch 1 800 Porträts erhalten.

New York (dpa) - Es war eines der ehrgeizigsten Projekte in der Geschichte der Fotografie: August Sanders «Menschen des 20. Jahrhunderts». 40 Jahre lang reiste der Deutsche durch sein Land und porträtierte die Bevölkerung. Und obwohl die Nazis viele der Bilder zerstörten und später noch mehr Negative einem Feuer zum Opfer fielen, blieben immer noch 1 800 Porträts erhalten.

Sanders kompromisslose Direktheit beeinflusst bis heute Fotografen. 150 der Bilder sind jetzt in der Ausstellung «People of the 20th Century» im Metropolitan Museum in New York zu sehen. Die Schau ist von der Photographischen Sammlung in Köln organisiert und läuft bis zum 19. September.

(Öffnungszeiten: Sonntag und Dienstag bis Donnerstag 9.30-17.30 Uhr, Freitag und Samstag 9.30- 21.00 Uhr)

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%