Aus Bieterverfahren zurückgezogen
Bauer verliert Interesse an Kirch Media

Der Hamburger Bauer-Verlag zieht sich aus dem Bieterverfahren um das Herzstück der insolventen Kirch Media, die Fernsehgruppe Pro Sieben Sat 1, zurück.

HB/dpa HAMBURG. "Wir haben stets betont, dass wir nicht bereit sind, uns an einem Bieter-Wettlauf zu beteiligen", sagte Verlagssprecher Andreas Fritzenkötter am Mittwoch in Hamburg. Das Interesse an einem Engagement bei Pro Sieben Sat 1 und dem Filmrechtehandel bleibe aber unverändert bestehen.

Der Heinrich Bauer Verlag sei jederzeit bereit, die Verhandlungen mit der Insolvenzverwaltung der Kirch Media wieder aufzunehmen, sollte sich eine neue Entwicklung des Verfahrens ergeben, hieß es aus dem Verlag. "Wir werden uns aber nicht an einer Art Auktion beteiligen, in der unterschiedliche Bieter wechselseitig die Preise hochtreiben", sagte Fritzenkötter. Das finanzielle Angebot des Bauer-Verlages sei "mit allen Chancen und Risiken, die wir sehen, seriös kalkuliert".

Im Milliardenpoker um die insolvente Kirch Media hatte der US- Unternehmer Haim Saban am Vortag nach Angaben aus Verhandlungskreisen die besseren Karten. Danach bevorzugte die Mehrheit des Gläubigerausschusses Sabans Offerte. Das Gremium hatte die Kirch Media-Führung am Montag beauftragt, bis zum Sonntag dieser Woche mit einem der Bieter abzuschließen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%