Aus ermittlungstaktischen Gründen keine näheren Auskünfte
Mutmaßliche irakische Spione werden festgenommen

Seit Anfang des Jahres sollen die Verdächtigen Aufträge eines irakischen Nachrichtendienstes ausgeführt haben.

dpa KARLSRUHE. Generalbundesanwalt Kay Nehm hat zwei mutmaßliche irakische Spione festnehmen lassen. Wie die Bundesanwaltschaft am Donnerstag mitteilte, stehen die beiden irakischen Staatsangehörigen im dringenden Verdacht der geheimdienstlichen Agententätigkeit.

Beamte des Bundeskriminalamts hätten die Verdächtigen am 25. und 27. Februar festgenommen. Der Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs habe Untersuchungshaft angeordnet. Nach Erkenntnissen der Ermittler haben die Iraker seit Anfang dieses Jahres in verschiedenen Städten Deutschlands Aufträge eines irakischen Nachrichtendienstes ausgeführt.

Auch auf Nachfragen wurden aus ermittlungstaktischen Gründen keine weiteren Auskünfte gegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%