Aus Furcht vor Anschlägen: USA verschärfen Schutz der Atomkraftwerke

Aus Furcht vor Anschlägen
USA verschärfen Schutz der Atomkraftwerke

Aus Furcht vor neuen Anschlägen wollen die USA die Sicherheitsvorkehrungen für Atomkraftwerke verschärfen.

Reuters WASHINGTON. Wie das Institut für Nuklear-Energie am Dienstag in Washington mitteilte, wird die US-Atombehörde NRC in Kürze verschärfte Sicherheitsmaßnahmen für die 103 Atomkraftwerke des Landes bekannt geben. So solle das Personal spezielle Schulungen erhalten und die Kraftwerke nach außen besser abgeschirmt werden. Einzelheiten würden aus Sicherheitsgründen nicht erläutert.

Am 11. September waren entführte Passagierflugzeuge in die beiden Türme des World Trade Center in New York und das US-Verteidigungsministerium in Washington gelenkt worden. Präsident George W. Bush hatte in seiner Rede zur Lage der Nation Ende Januar gesagt, die Organisation El Kaida des Moslemextremisten Osama bin Laden habe Informationen über potenzielle Ziele in den USA gesammelt, darunter Atomkraftwerke. Die USA machen Bin Laden für die Anschläge vom 11. September verantwortlich.

In geltenden NRC-Richtlinien finden Bedrohungen von Atomkraftwerken durch Flugzeuge keine Berücksichtigung. Nach dem 11. September hatte der Vorsitzende des NRC eine Überprüfung der Sicherheitsvorkehrungen angeordnet.

Experten für Atomsicherheit hatten Bush aufgefordert, Atomkraftwerke militärisch überwachen zu lassen und ihre Angestellten strenger zu überprüfen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%