Aus Tora Bora entkommen?
Weiter Widersprüche zum Verbleib bin Ladens

Der Verbleib des islamischen Extremistenführers Osama bin Laden bleibt weiter rätselhaft: Wie die pakistanische Zeitung "Jang" am Sonntag unter Berufung auf "äußerst glaubwürdige diplomatische Quellen" berichtete, soll Bin Laden in Iran bei einer Oppositionsgruppe Unterschlupf gefunden haben.

dpa-afx ISLAMABAD. Demnach entkam er über "eine vergleichsweise lange und unkonventionelle Route" aus der ostafghanischen Bergregion Tora Bora, wo rund tausend Kämpfer seiner Organisation El Kaida verschanzt sind.

Nach Informationen der pakistanischen Zeitung "Ausaf", der bin Laden zuletzt ein Interview gegeben hatte, soll der Extremistenführer der Belagerung durch afghanische und US-Truppen in Tora Bora während einer Feuerpause bei Verhandlungen über eine Aufgabe der El-Kaida-Kämpfer entkommen sein. Demnach könnte sich der mutmaßliche Terroristenführer bei einem Stamm in der weiter südlich gelegenen afghanischen Provinz Paktia aufhalten.

Die USA vermuten den wegen der Terroranschläge vom 11. September gesuchten bin Laden dagegen weiterhin in der Region um die Bergfestung Tora Bora, die von US-Kampfflugzeugen seit fast zwei Wochen heftig bombardiert wird. Nach einem US-Zeitungsbericht vom Samstag fing die US-Armee Funksprüche des Extremistenführers im Osten Afghanistans ab

.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%