"Ausarbeitung der Verträge aufwendig"
Kirch-Media-Übernahme zieht sich hin

Der Milliardenpoker um die insolvente Kirch-Media mit der Fernsehfamilie Pro Sieben Sat.1 durch den Hamburger Bauer Verlag zieht sich in die Länge. Eine Vertragsunterzeichnung bis Ende kommender Woche sei aus jetziger Sicht unwahrscheinlich, hieß es am Mittwoch in Verhandlungskreisen.

HB/dpa MÜNCHEN. "Wir sind zwar weiterhin gut unterwegs, aber die Ausarbeitung der Verträge ist aufwendig." Mehrere Juristen seien damit beschäftigt, das Vertragswerk von mehreren Hundert Seiten fertig zu stellen. Kirch-Media-Geschäftsführer Hans- Joachim Ziems hatte Ende Januar gesagt, die Verträge sollten spätestens Ende nächster Woche unterschrieben sein. Realistischer sei inzwischen ein Termin Ende Februar, hieß es nun in den Verhandlungskreisen.

Seit dem Insolvenzantrag der Kirch-Media im April vergangenen Jahres hatte sich der Verkauf des Unternehmens immer wieder verzögert. Aktuell hängt dies den Angaben zufolge aber nicht mit einem Konkurrenzangebot des US-Milliardärs Haim Saban zusammen. Der Unternehmer hatte sich durch eine neue Offerte vor wenigen Wochen wieder ins Spiel gebracht. Unklar ist bislang, ob der Bauer Verlag auf Bedenken des Bundeskartellamts gegen seine Beteiligung an dem Fernsehsender RTL 2 reagiert.

Der Bauer Verlag will die Sendergruppe Pro Sieben Sat.1 und den Filmrechtehandel der Kirch-Media zusammen mit der HypoVereinsbank übernehmen. Das Konsortium mit dem Namen PSM Holding will mit 72 Prozent die Mehrheit der Stimmrechte erwerben. Bauer soll an der PSM Holding 90 Prozent besitzen. Ein entsprechender Bericht des Nachrichtenmagazins "Stern" wurde in den Verhandlungskreisen bestätigt. Das Volumen des Kaufs wird dort nach wie vor mit rund zwei Milliarden Euro angegeben. Der "Stern" berichtet hingegen, es gehe um ein Geschäft im Gesamtvolumen von mindestens 1,2 Milliarden Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%