Ausbau der Dienstleistungen
Salamander will Dienstleister Gegenbauer übernehmen

Die schwäbische Salamander AG, Kornwestheim, will eine Mehrheit an dem Berliner Dienstleister Gegenbauer-Bosse GmbH & Co KG übernehmen. Das bestätigte das Unternehmen gegenüber dem Handelsblatt.

HB BERLIN. Gegenbauer-Bosse beschäftigt 12 500 Mitarbeiter und machte 2000 einen Umsatz von 530 Mill. DM., vor allem mit Gebäudereinigung und-management. Damit würde es "sehr gut zum Dienstleistungsbereich von Salamander passen", sagte ein Firmensprecher. Die Verhandlungen liefen aber noch, "einige Punkte sind noch offen". Dem Vernehmen nach soll Salamander 75 % übernehmen.

Die vor allem für seine Schuhproduktion bekannte Salamander hat in der Vergangenheit sehr stark ihren Dienstleistungsbereich ausgebaut, mittlerweile erwirtschaftet das Unternehmen hier gut die Hälfte des Umsatzes von 578 Mill. DM im ersten Halbjahr 2001. Schuhproduktion und Schuhgeschäfte tragen jeweils nur gut 100 Mill. DM bei.

Gegenbauer-Bosse wollte die Nachricht nicht kommentieren. Das Unternehmen, das zu zwei Dritteln dem Geschäftsführenden Gesellschafter und Berliner IHK-Präsidenten Werner Gegenbauer gehört, hatte zuletzt mitgeteilt, man wolle selbst regionale Anbieter vor allem in Süddeutschland übernehmen und den Umsatz bis 2005 auf 750 Mill. DM steigern.

Ein Börsengang sei nicht geplant. Zu seiner Ertragslage macht das Traditionsunternehmen, das im vorigen Jahr 75 Jahre alt wurde, generell keine Angaben, Gegenbauer sagte im April lediglich, in der Branche gebe es "keine ernsthaften Ertragsprobleme".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%