Ausbau der Kapazitäten
Porsche drückt auf die Tube

Vor allem wegen einer hohen Nachfrage nach dem neuen Modell seines Flaggschiffs 911 baut der Sportwagenhersteller Porsche seine Kapazitäten im Stammwerk in Stuttgart-Zuffenhausen vorzeitig aus.

Reuters STUTTGART. Die tägliche Produktion von bisher 144 Einheiten werde schon von Mitte Juni an ausgeweitet und nicht wie geplant erst im kommenden Geschäftsjahr, teilte Porsche am Dienstag in Stuttgart mit. "Die Auftragseingänge vor allem für die neuen 911er-Modelle übersteigen zurzeit selbst unsere Erwartungen", erklärte Porsche - Vorstandschef Wendelin Wiedeking.

Die zweite Boxster-Generation, die im August auf den Markt kommt, werde die Auftragslage weiter verschärfen. Wie viele Luxus-Rennwagen künftig produziert werden könnten, stehe noch nicht fest, sagte ein Sprecher. Der Konzern werde befristet aber in jedem Fall neue Mitarbeiter einstellen und die bisherigen befristeten Verträge verlängern.

Zusätzlich seien mit dem Betriebsrat an den vier Samstagen im Juni Sonder-Frühschichten vereinbart worden, teilte Porsche weiter mit. Davon betroffen sind jeweils rund 1900 Mitarbeiter. Porsche war beim Metaller-Streik Anfang Mai für zwei Tage lang in Zuffenhausen bestreikt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%