Ausbau des Westfalenstadions begonnen
Borussia Dortmund verkauft 42 000 Dauerkarten

Bis zum ersten Spiel am 9. August gegen Hertha BSC könnte der BVB den Vorjahresrekord von 44 000 Tickets überbieten.

dpa DORTMUND. Der deutsche Fußball-Meister Borussia Dortmund hat gut fünf Wochen vor dem Start der Bundesliga-Saison 2002/2003 bereits 42 000 Dauerkarten verkauft. Bis zum ersten Spiel am 9. August gegen Hertha BSC könnte der BVB den Vorjahresrekord von 44 000 Tickets überbieten. "Wir haben heute mit dem freien Verkauf begonnen und wollen zunächst 45 000 Dauerkarten verkaufen", sagte Pressesprecher Josef Schneck am Montag.

Unterdessen läuft auch der weitere Ausbau des Westfalenstadion auf Hochtouren. Die Arena, die bisher 68 600 Zuschauern Platz bot, erhält bis 2003 neue Tribünen in allen vier Ecken. "Durch den Eckenausbau erhöht sich die Kapazität auf 82 000 Plätze. Dann haben wir ein geschlossenes Stadion. Das hat Vorteile hinsichtlich der Optik und der Akustik", erläuterte BVB-Manager Michael Meier den rund 35 Millionen Euro teuren Umbau. Zudem wurde bereits ein neuer Rasen verlegt, der nach dem Gewinn des Meistertitels arg gelitten hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%