Ausblick
Analysten erwarten besseres Ergebnis bei AOL Time Warner

Analysten erwarten beim Medienunternehmen AOL Time Warner Inc. auch nach den Terroranschlägen in den USA für das dritte Quartal ein besseres Ergebnis als im Vorjahresquartal.

dpa-afx NEW YORK. Von First Call/Thomson Financial befragte Analysten rechnen im Schnitt mit einem Gewinn von 26 Cent pro Aktie (EPS). Im dritten Quartal des vergangenen Jahres betrug der Gewinn pro Aktie 22 Cent. Das Unternehmen wird die Quartalszahlen voraussichtlich am Mittwoch veröffentlichen.

"AOL ist im Medienbereich nach wie vor am breitesten aufgestellt", sagte Peter Mirsky, Analyst der Investmentbank SG Cowen. Es sei für die Werbebranche schwer, an AOL als Werbeträger vorbeizukommen. Das Unternehmen würde einfach eine zu breite Bevölkerung erreichen, hieß es.

Die Werbeerlöse wurden von dem Analysten schwächer erwartet. Der Bereich AOL Service werde seinen Umsatz um 15 % und seinen Cash Flow um 36 % durch das Wachstum der Abonenntenzahl verbessern, sagte Mirsky.

SG Cowen erwartet einen um 3 % auf 9,1 Mrd. $ gesteigerten Umsatz. Das Ergebnis von Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) soll um 16 % auf 2,3 Mrd. $ wachsen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%