Archiv
Ausblick: Bei Drägerwerk steht der Auftragseingang im Vordergrund

dpa-afx FRANKFURT. Der Medizin- und Sicherheitstechnikanbieter Drägerwerk wird an diesem Donnerstag (12. August) für das abgelaufene Quartal voraussichtlich ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 22,1 Mill. € ausweisen. Das erwarten die von dpa-AFX befragten Analysten im Schnitt. Im Vorjahresquartal hatte das Unternehmen ein Ebit von 23,2 Mill. € erwirtschaftet.

dpa-afx FRANKFURT. Der Medizin- und Sicherheitstechnikanbieter Drägerwerk wird an diesem Donnerstag (12. August) für das abgelaufene Quartal voraussichtlich ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 22,1 Mill. ? ausweisen. Das erwarten die von dpa-AFX befragten Analysten im Schnitt. Im Vorjahresquartal hatte das Unternehmen ein Ebit von 23,2 Mill. ? erwirtschaftet.

Beim Umsatz erwarten die Aktienexperten eine Steigerung von 336,1 Mill. auf 359,3 Mill. ?. Das Nettoergebnis vor Minderheiten bezifferten sie auf 4,3 Mill. ? nach 31,7 Mill. ? im Jahr zuvor. Beim Ergebnis pro Aktie (EPS) rechnen sie im Schnitt mit 0,31 ? nach 2,50 ? im Jahr zuvor.

Im zweiten Quartal des Vorjahres hatte Drägerwerk einen außerordentlichen Ertrag von 20,5 Mill. ? aus dem Verkauf des Bereichs Aerospace verbucht. Die Zahlen sind deshalb nicht unmittelbar miteinander vergleichbar. "Um diesen Sondereffekt bereinigt, erwarten wir ein Wachstum von 23 %", schrieb Analyst Patrick Fuchs von der DZ Bank. Außerdem war in den Vorjahreswerten das Jointventure mit der Siemens AG noch nicht enthalten.

Medical-Auftragseingang IM Blickpunkt DER Aufmerksamkeit

Im Blickpunkt der Aufmerksamkeit wird der Auftragseingang für den Bereich Medical stehen. Analystin Yasmin Majewski vom Bankhaus Cheuvreux erwartet hier einen Wert von 357 Mill. ?. Mehrere Aktienexperten rechnen für den Bereich Medical mit einer leichten Margensteigerung im zweiten Quartal.

Für den Bereich Safety wird dagegen auf Grund von negativen Währungseffekten mit einer schwächeren Ebit-Marge gerechnet. Einer der Aktienexperten äußerte sich skeptisch ob Drägerwerk auf Konzernebene die für das laufende Geschäftsjahr angestrebte Ebit-Marge von mehr als sechs Prozent erreichen kann. "Da werden sie sich ganz schön anstrengen müssen", sagte er.

^ Bankhaus Umsatz Ebit Nettoergebnis EPS Cheuvreux 353 Mio Euro 18,6 Mio Euro 4,5 Mio Euro 0,27 ? equinet 360,8 Mio Euro 22,0 Mio Euro 3,8 Mio Euro 0,30 ? Nordlb 363,5 Mio Euro 21,5 Mio Euro 4,3 Mio Euro 0,34 ? Sal. Oppenheim 360,0 Mio Euro 26,2 Mio Euro 4,4 Mio Euro 0,34 ?

Durchschnitt 359,3 Mio Euro 22,1 Mio Euro 4,3 Mio Euro 0,31 ? Vorjahr 336,1 Mio Euro 23,2 Mio Euro 31,8 Mio Euro 2,50 ?°

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%