Ausblick für die Branche wieder freundlicher
Lehman Brothers nimmt zahlreiche TMT-Aktien auf die Empfehlungsliste

Die Investmentbank geht davon aus, dass der jüngste Ausverkauf bei europäischen Unternehmen aus den Bereichen Technologie, Medien und Telekommunikation zu weit gegangen ist. Sie seien deutlich unterbewertet.

Reuters LONDON. Die Investmentbank Lehman Brothers hat am Montag ihre neue Liste empfohlener Unternehmen präsentiert und dabei eine Reihe von Firmen aus den Branchen Technologie, Medien und Telekommunikation (TMT) aufgenommen. Die Änderung spiegele den freundlicheren Ausblick für diese Branchen wider, teilte Lehman in London mit. Man gehe davon aus, dass der jüngste Ausverkauf bei europäischen Unternehmen zu weit gegangen sei und diese 29 % unterbewertet seien.

Neu aufgenommen in die Empfehlungsliste wurden Olivetti, Nokia, Spirent, Reuters, British Telecom, WPP Group, Schroders, Philips Electronics, TF1 und die Deutsche Bank. Hingegen wurden Iberdrola, Endesa, Autostrade, Bayer, Sanofi, Royal Bank of Scotland, Barclays, Abbey National und United Utilities von der Liste entfernt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%