Archiv
Ausblick: Puma bleibt im dritte Quartal auf Erfolgskurs

Der Sportartikelhersteller Puma dürfte Analysten zufolge im dritten Quartal seinen Erfolgskurs weiter geführt und Umsatz sowie Ergebnis weiter gesteigert haben. Die Experten rechnen damit, dass der adidas-Konkurrent seine Prognosen zumindest bestätigen wird.

dpa-afx FRANKFURT. Der Sportartikelhersteller Puma dürfte Analysten zufolge im dritten Quartal seinen Erfolgskurs weiter geführt und Umsatz sowie Ergebnis weiter gesteigert haben. Die Experten rechnen damit, dass der adidas-Konkurrent seine Prognosen zumindest bestätigen wird. Einige spekulieren auch auf eine Anhebung. Puma wird am Freitag (29. Oktober) seine Geschäftszahlen veröffentlichen.

Die neun von dpa-AFX befragten Analysten sehen den Konzernumsatz im Durchschnitt bei 472 Mill. Euro nach 402 Mill. Euro im Jahr zuvor. Der Gewinn vor Steuern (EBT) dürfte auf 128 (104) Mill. Euro zulegt haben. Der Konzerngewinn wird bei 87 (69) Mill. Euro erwartet und der Gewinn je Aktie (EPS) bei 5,43 (4,33) Euro.

Aufträge IM Blick

Von besonderem Interesse wird für die Analysten die Entwicklung der für die Branche wichtigen Rohertragsmarge und der Auftragsbestand sein. Letzterer hatte in den vergangenen beiden Quartalen zwischen 20 und 22 Prozent zugelegt und dürfte im dritten Quartal in ähnlicher Größenordnung wachsen. Die Rohertragsmarge sollte ebenfalls zunehmen und dabei vor allem einem schwachen Dollar profitieren. Im zweiten Quartal lag sie bei 51 Prozent.

Den Ausblick für das Gesamtjahr 2004 dürfte Puma aus Sicht der meisten Experten bestätigen. "Allerdings sind die Erwartungen des Marktes bei Puma immer sehr hoch. Jeder hofft, dass vielleicht doch noch was drauf gepackt wird", sagte Roland Könen vom Bankhaus Lampe. Hsbc Trinkaus & Burckhardt könnte sich vorstellen, dass eventuell die Schätzungen für das Vorsteuerergebnis angehoben werden.

Derzeit erwartet Puma auf Gesamtjahressicht eine Steigerung des Vorsteuergewinns von über 30 Prozent. Das EPS soll die 15 Euro übersteigen und die Rohertragsmarge zwischen 50 und 51 Prozent betragen. Die Umsatzprognose hatte Puma bei der Vorlage der Halbjahreszahlen angehoben und erwartet nun ein Umsatzplus in 2004 von rund 20 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%