Ausblick
Siemens legt am Mittwoch Rekordergebnis vor

Analysten gehen davon aus, dass ein sehr gutes Ergebnis präsentiert wird, dass in Zukunft sogar noch gesteigert werden kann.

vwd MÜNCHEN. Die Siemens AG wird am Mittwoch für das abgelaufene Geschäftsjahr 1999/2000 (30. September) nach übereinstimmender Meinung ein neues Rekordergebnis präsentieren. "Es wird ein sehr gutes Ergebnis, dass in Zukunft noch gesteigert werden kann", sagte Roland Pitz von der Hypo-Vereinsbank (HVB). Befragte Analysten rechnen mit einem Gewinn vor außerordenlichen Erträgen zwischen 3,1 Mrd. und 3,46 Mrd Euro, verglichen mit 1,86 Mrd Euro im Vorjahr. Beim Umsatz reichen die Schätzungen von 76,2 Mrd Euro bis 78,6 Mrd. Euro, verglichen mit 68,56 Mrd Euro im Vorjahr. Laut Pitz dürfte sich der positive Trend der ersten neun Monaten in allen Bereichen fortgesetzt haben.

Zur Ergebnisverbesserung hätten laut Martin Nitsch von der Bayerischen Landesbank - nicht zuletzt wegen des Booms bei Mobiltelefonen - voraussichtlich erneut insbesondere die Tochter Infineon Technologies AG, München, sowie der Bereich Information und Kommunikation beitgetragen. Positiv dürfte nach den Worten von Pitz auch die Entwicklung im Industriebereich verlaufen sein. Alle Geschäftsbereiche würden voraussichtlich - wie bereits nach neun Monaten - schwarze Zahlen schreiben.

Der Ausblick für das laufende Geschäftsjahr wird spannend

Im vergangenen Jahr wies Siemens in den Bereichen Verkehrstechnik und Energieerzeugung noch Verluste aus. Großes Augenmerk werden die Marktteilnehmer laut Nitsch auf den Ausblick für das laufende Geschäftsjahr legen. Aussagen zur zukünftigen Entwicklung im Halbleiter- sowie Telekommunikationsbereichs seien besonders interessant, so der Analyst der Bayerischen Landesbank.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%