Ausblick
US-Rentenkurse in engen Spannen erwartet

Reuters NEW YORK. Wenig bewegende Konjunkturdaten und sowie neue Unternehmensanleihen in eher mäßigem Umfang werden die US-Kreditmärkte nach Meinung von Händlern und Analysten am Dienstag in engen Spannen halten. Dies werde kaum ausreichen, um die Märkte aus ihrer sommerlichen Lethargie zu reißen, hieß es. Gegen 15.15 Uhr MESZ werden Industrieproduktion und Kapazitätsauslastung für Juli veröffentlicht. Die könnten die Marktteilnehmer jedoch kaum von der Überzeugung abbringen, dass die amerikanische Notenbank (Fed) bei der nächsten Sitzung ihres geldpolitischen Ausschusses in der kommenden Woche keinen Zinsschritt vornehmen werde.

Am Mittwoch werden dann die mit Spannung erwarteten Verbraucherpreise und Realeinkommen - beide für Juli - veröffentlicht.

Von Reuters befragte Volkswirte gehen im Durchschnitt von einer Steigerung der Industrieproduktion um 0,4 %, nach einem Anstieg um 0,2 % im Juni aus. Bei der Kapazitätsauslastung wird ein Anstieg auf 82,2 % von zuvor 82,1 % erwartet.

"Alle gehen davon aus, dass sich die Fed (in der kommenden Woche) nicht rührt und ich glaube nicht, dass diese Daten daran etwas ändern werden", sagte Josh Feinman von Deutsche Asset Management.

Für Dienstag wird eine Anleihe von Qwest Communications im Volumen von zwei Mill. $ sowie eine bislang nicht bezifferte Anleihe von First Union Inc erwartet.

Am Montag hatten die US-Renten von der Erwartung gleich bleibender Zinsen nach der Sitzung des US-Offenmarktausschusses am 22. August zugelegt. Die 30-jährige Anleihe zu 6 250 % legte um 7/32 auf 107-30/32 zu und notierte gegen 7.00 Uhr MESZ in Tokio unverändert. Ihre Rendite stellte sich auf 5,692 %. Die zehnjährige Staatsanleihe gewann 4/32 auf 99-26/32, gab diese vier Ticks im asiatischen Handel jedoch wieder ab. Sie rentierte mit 5,7895 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%