Ausblick
Zuversicht an der Wall Street

In New York werden die Standardwerte den Freitag voraussichtlich mit Kursgewinnen beginnen. Hauptgrund dafür seien die höher als erwarteten Einzelhandelsumsätze im April, sagten Händler. Diese hatten um 0,8% zugelegt, obwohl Analysten lediglich von einem Anstieg von 0,1% ausgegangen waren.

dpa-afx NEW YORK. Der richtungsweisende S&T Juni-Future stieg bis 14.44 Uhr MEZ um 0,2 % auf 1 263,3 Punkte. Der Industriewerte-Index Dow Jones hatte am Donnerstag 0,40 % auf 10 910,44 Punkte zugelegt. Der marktbreitere S&P 500-Index verlor 0,03 % und beendete die Sitzung mit 1 255,19 Punkten.

Am späten Donnerstagabend hatte der Chef des Computerherstellers IBM , Lou Gerstner, unter Investoren für Optimismus für die gebeutelte IT-Branche geworben. Der Zusammenbruch unter den Internet-Unternehmen werde den Sektor nicht in seinem Wachstum beeinträchtigen, sagte er bei der jährlichen IBM-Analystenkonferenz in San Francisco. Am Vortag verlief der Handel mit IBM-Anteilen nervös. Nach anfänglichen Kursgewinnen, schlossen IBM den Tag im Minus.

Schering-Plough ist Presseberichten zufolge ein Übernahmekandidat für den US-Pharmakonzern Merck Inc . Das berichtete die Zeitung "Business Week" am Freitag unter Berufung auf einen "mit der Branche vertrauten" Investmentbänker. Angeblich habe Merck dem Unternehmen schon ein Übernahmeangebot in einer Gesamthöhe von 91 Mrd. $ beziehungsweise 65,0 $ je Aktie angeboten, hieß es.

Coca-Cola kauft Mad River Traders

Der Versicherungskonzern American International Group Inc. (AIG) hat den US American General Corporation-Konkurrenten für 23 Mrd. $ übernommen. Damit hat die AIG den Kampf um die American General gegen die britischen Versicherungsgruppe Prudential Plc gewonnen. Die American General-Aktionäre sollen 46 $ je Aktie in Form von AIG-Aktien erhalten.

Prudential hatte eine Aktientausch-Offerte für American General in Höhe von 26,5 Mrd. $ gemacht. Die Prudential-Aktien waren jedoch anschließend stark gefallen, so dass die Transaktion zeitweise nur noch 20,6 Mrd.. $ wert war. Danach kam die AIG mit ihrem Angebot ins Spiel: Prudential hat jetzt 600 Mrd.. $ Entschädigung für die geplatzte Transaktion erhalten. Am Donnerstag hatten American International 0,86 $ auf 83 $ verloren.

Coca-Cola hat Mad River Traders übernommen. Das Unternehmen stelle Tee, Saft und Softdrinks her, teilte Coca Cola am Freitag in Atlanta mit. Zum Kaufpreis machte der Getränkekonzern keine Angaben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%