Ausgabe einer Wandelanleihe belastet Lufthansa
Standardwerte: Die Rally geht weiter

Nach dem rasanten Kursrennen am Vortag haben die deutschen Standardwerte auch am Donnerstag ihren Höhenflug fortgesetzt. Bei geringem Volumen rutschte der deutsche Aktienindex Dax zum Auftakt zwar zunächst ins Minus, drehte aber schnell wieder deutlich in die Gewinnzone.

dpa-afx FRANKFURT. Um 9.55 Uhr stand er 74 Punkte höher bei 5 336. Für den MDax ging es um 0,08 % auf 4 323,90 Stellen hinauf.

Nach der Vorlage von wenig überraschenden Zahlen führten Siemens - Aktien den Kurszettel mit einem Aufschlag von 3,58 Prozent auf 76,29 Euro an. Auch die übrigen Werte der Hochtechnologie zogen überwiegend erneut an. Während sich Epcos 1,89 Prozent über dem Vortag bei 59,40 Euro zeigten, verlor der gestrige Tagesgewinner Infineon nach Gewinnmitnahmen zunächst um 1,98 Prozent auf 27,68 Euro, erholte sich danach aber langsam wieder etwas. Schering gab um 0,75 Prozent auf 61,12 Euro ab.

Die Ausgabe einer Wandelanleihe über insgesamt 500 Millionen Euro drücke kräftig auf den Kurs von Lufthansa, die in der ersten Handelsstunde um 2,22 Prozent auf 15,84 Euro abgaben. "Da wird arbitragiert", sagte der Händler. Die Anleger verkauften ihre Aktien und wechselten in die Anleihe. Lufthansa will mit der Anleihe kurzfristig Kredite ablösen. Am anderen Ende des Kurszettels legten Thyssen-Krupp um 2,72 % auf 17,78 ? zu. Am Vortag hatte der Pariser Stahlkonzern Usinor ein überraschend geringen Quartalsverlust bekannt gegeben.

Der Aktienhandel habe ruhig begonnen, nachdem ein überraschend gut ausgefallener Einkaufsmanager-Index in den USA den Dax am Mittwoch um fast 5 Prozent nach oben befördert habe. Aber das sei auch nicht ungewöhnlich, nach so einem Tag, sagte ein Händler einer Privatbank in Frankfurt. Geringe Gewinnmitnahmen hätten zu Beginn den Dax ins Minus gedrückt. Die deutschen Anleger blickten heute auch auf neue Konjunkturdaten aus den USA, die für den Nachmittag angekündigt sind. Am heutigen Donnerstag werden die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenunterstützung, endgültige Zahlen zur Arbeitsproduktivität im dritten Quartal und der Auftragseingang für Oktober aus den USA erwartet.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%