Archiv
Ausgerechnet Karl Marx!

Wer sagt denn, dass Karl Marx out ist? In einer Abstimmung, an der sich über Wochen hinweg und unter reger Kommentierung in den Medien rund 30 000 Menschen beteiligten, wählten die Briten jetzt Karl Marx zum größten Philosophen aller Zeiten.

Wer sagt denn, dass Karl Marx out ist? In einer Abstimmung, an der sich über Wochen hinweg und unter reger Kommentierung in den Medien rund 30 000 Menschen beteiligten, wählten die Briten jetzt Karl Marx zum größten Philosophen aller Zeiten. Veranstaltet hatte die Umfrage BBC Radio 4. Marx eroberte mit knapp 28 Prozent der Stimmen aus einer Auswahl von 20 großen Denkern aller Epochen mit weitem Abstand den ersten Platz. Der Schotte David Hume kam mit knapp 13 Prozent auf dem zweiten Platz; auf der drei fand sich mit Ludwig Wittgenstein mit knapp sieben Prozent ein Österreicher. Danach schaffen nur noch Nietzsche, Kant und Plato die Fünf-Prozent-Hürde.
Was macht Marx ausgerechnet in England, der Hochburg des Kapitalismus in Europa, so populär? Ist es die Tatsache, dass er ebenso wie Wittgenstein einen Großteil seines Lebens auf der Insel verbrachte und ebenso wie dieser hier begraben liegt? Oder steht der Marxismus womöglich angesichts der Herausforderungen der Globalisierung vor einer bisher unbemerkten Renaissance? Der Marx-Forscher Andrew Chitty von der Sussex University findet jedenfalls, dass die Philosophie Marx wieder ernster nehmen sollte. Doch dann kommt er mit einer womöglich ganz einfachen Erklärung: Die Marxisten seien einfach besser organisiert als Anhänger anderer Denkschulen. Womöglich hätten sie heimlich die Massen mobilisiert.


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%