Archiv
Ausländerbeauftragte Beck verteidigt Cap AnamurDPA-Datum: 2004-07-14 10:43:00

Berlin (dpa) - Die Ausländerbeauftragte der Bundesregierung, Marieluise Beck (Grüne) hat die Hilfsorganisation Cap Anamur gegen Vorwürfe, sie habe die Rettungsaktion vor der italienischen Küste zu PR-Zwecken missbraucht, in Schutz genommen.

Berlin (dpa) - Die Ausländerbeauftragte der Bundesregierung, Marieluise Beck (Grüne) hat die Hilfsorganisation Cap Anamur gegen Vorwürfe, sie habe die Rettungsaktion vor der italienischen Küste zu PR-Zwecken missbraucht, in Schutz genommen.

Es gehöre zum allgemeinen Recht, dass Schiffbrüchige, «die außerhalb der Hoheitsgewässer einer Nation in Not geraten sind» aufgenommen werden müssen, sagte Beck am Mittwoch im RBB-Inforadio. «Wenn sich herausstellt, dass Cap Anamur das in dieser Weise getan hat, hat es sich vollkommen korrekt verhalten.»

Wegen der Unklarheiten in dem Verfahren könne sie nur «dringlichst mahnen, dass sorgfältig und nüchtern der gesamte Sachverhalt aufgeklärt wird, und nicht die dumpfen Gefühle in Teilen der Bevölkerung bedient werden», sagte Beck weiter. Außerdem verteidigte sie die Entscheidung der Regierung, den Flüchtlingen kein Asyl zu gewähren. Im zum Mai harmonisierten Flüchtlingsrecht seien klare Regeln aufgestellt. «Das bedeutet, die Asylanträge werden in den Ländern abgewickelt, zunächst einmal, wo angelandet wird.»

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%