Ausländische Fernsehsender verboten
Iranische Polizei beschlagnahmt Fernsehantennen

Die iranische Polizei hat in den vergangenen Tagen in Teheran etwa 5000 Fernsehantennen beschlagnahmt.

afp TEHERAN. Bislang wurden nach Angaben des iranischen Staatsrundfunks vom Montag 70 Einwohner festgenommen, die Antennen zum Empfang von Satellitensendern installiert hatten. Sie müssen mit einer Geldstrafe zwischen ein bis drei Millionen Rial (140 bis 420 Euro) rechnen. Mehr als 500 Menschen gaben ihre Ausrüstung freiwillig ab.

Antennen zum Empfang ausländischer Fernsehsender wie dem der monarchistischen Opposition, die aus den USA in Persisch sendet, wurden in Iran bislang toleriert. Sie sind jedoch verboten, da die Regierung einen "negativen" Einfluss auf die Jugendlichen fürchtet. In den vergangenen Wochen war es nach Fußballspielen wiederholt zu regierungsfeindlichen Ausschreitungen gekommen, bei denen auch Jugendliche festgenommen wurden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%