Ausländische Jugendliche besonders betroffen
Jeder zehnte Jugendliche ohne Abschluss

Fast jeder zehnte Jugendliche in Deutschland verlässt die Schule ohne Abschluss. 86 600 Schüler schafften im Jahr 2000 keinen Abschuss.

dpa KÖLN. Das sind 9,2 Prozent aller Schulabgänger, berichtet das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft (IW) am Mittwoch unter Beruf auf die jüngsten Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Ein Jahr zuvor waren es 9,3 Prozent, 1992 jedoch "nur" 7,6 Prozent.

Besonders bei den ausländischen Jugendlichen ist nach der Erhebung der Anteil der erfolglosen Schulabgänger hoch. Jeder fünfte schafft keinen Hauptschulabschluss als "Ticket für eine qualifizierte Berufsausbildung".

Im Bundesländer-Vergleich schneiden vor allem Thüringen (12,6 Prozent), Hamburg (12,4 Prozent), Berlin und Sachsen-Anhalt (je 12,3 Prozent) sowie Sachsen (12,0 Prozent) schlecht ab. Dagegen verlassen in Nordrhein-Westfalen (6,1 Prozent) und Baden-Württemberg (8,0 Prozent) die wenigsten Jugendlichen die Schule ohne einen Abschluss in der Tasche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%