Auslandsanteil am Umsatz soll Inland übertreffen
Brose legt die Latte hoch

Der Automobilzulieferer Brose will in den kommenden fünf Jahren den Umsatz um gut 50 Prozent erhöhen. Zudem will der Hersteller von Fahrzeugtüren und-sitzen schon 2005 mehr Umsatz im Ausland erwirtschaften als im Inland.

HB FRANKFURT. Besonders in Europa und Nordamerika werde das Engagement verstärkt, sagte Brose-Chef Michael Stoschek am Mittwoch anlässlich der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt. "Bis 2008 wollen wir weltweit mit Komponenten und Systemen das Geschäftsvolumen um rund 900 Mill. ? ausdehnen und dafür sieben neue Produktionsstätten errichten." Die Finanzierung erfolge aus dem Cash-Flow des im Privatbesitz befindlichen oberfränkischen Unternehmens. Derzeit erwirtschaftet Brose rund 45 % seines Umsatzes im Ausland.

Einen Ausblick auf die konjunkturelle Entwicklung in der Branche wollte der Unternehmenschef nicht geben. "Das kann ich nicht abschätzen, wann sich da etwas bessert", sagte Stoschek. Andere Autozulieferer wie Continental, Delphi und Valeo hatten einen Aufschwung frühestens für 2004 prognostiziert und das laufende Jahr bereits abgehakt.

Brose, die für die Modelle Golf und Astra Sitzverstellungen und Fensterheber liefern werden, will weltweit in den kommenden fünf Jahren das Geschäft um 50 % steigern. Der Umsatz werde dann mit 2,7 Mrd. ? rund eine Milliarde Euro höher sei als in diesem Jahr. Das bescheidene Umsatzwachstum von zwei Prozent in der Gruppe 2003 sei vor allem auf den Modellwechsel bei Golf und Astra zurück zu führen. "Das hat bei uns natürlich eingeschlagen", sagte Stoschek. Im kommenden Jahr rechnet Brose aber mit einem prozentual zweistelligen Wachstum. Brose beschäftigt rund 7000 Mitarbeiter in 20 Ländern und hat derzeit 26 Standorte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%