Auslandsgeschäft soll ausgebaut werden
Glashütter Uhrenbetrieb will Umsatz verzehnfachen

rtr GLASHÜTTE. Die zur schweizer Swatch Group gehörende ostdeutsche Manufaktur Glashütter Uhrenbetrieb GmbH will in den kommenden Jahren ihr Auslandsgeschäft deutlich ausbauen und die Erlöse rund verzehnfachen. Der Umsatz des Luxusuhrenhersteller solle in 5 bis 7 Jahren auf rund 400 bis 500 Mill. DM jährlich steigen, kündigte Swatch-Präsident Nicolas G. Hayek am Freitag in Glashütte an. Für das Jahr 2000 rechnet die Manufaktur mit einem Umsatz von rund 40 (1999: 27) Mill. DM. Erreicht werden soll das überdurchschnittliche Wachstum durch einen Ausbau der Exportquote, die von derzeit rund 18 % auf bis zu 95 % steigen soll. Swatch, die das sächsische Unternehmen Anfang Oktober übernommen hatten, biete für die geplante Expansion ein weltweites Vertriebsnetz, hieß es.

Hayek sagte, Swatch werde den Standort Glashütte mit derzeit rund 150 Mitarbeitern ausbauen und ein neues repräsentatives Werk errichten. Die Zahl der Mitarbeiter solle in den nächsten Jahren deutlich aufgestockt werden. Genaue Angaben dazu und zu geplanten Investitionen wollte er aber nicht machen. Hayek sagte, Swatch werde in Glashütte weiterhin deutsche Luxusuhren fertigen, um der Konkurrenz damit weltweit die Stirn zu bieten.

Die Umsatzsteigerung solle auch durch eine Wertsteigerung der Uhren erreicht werden, sagte der Swatch-Präsident weiter. Er gehe davon aus, dass in Glashütte bis zu 35 000 (erwartet 2000: 8000) Stück jährlich gefertigt werden könnten. Die günstigste Uhr der Marke "Glashütte Original" kostet derzeit rund 5000 Mark, die teuerste knapp 300 000 Mark.

Hayek sagte, das Geschäft mit mechanischen Luxusuhren boome. Seit einigen Jahren seien Wachstumsraten von jährlich 20 bis 30 % zu verzeichnen. In dieser Phase gelte es, Märkte zu besetzen, da künftig auch mit einem Rückgang des Wachstums gerechnet werden müsse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%