Auslöser der monatelangen Querelen war eine Knieverletzung
Trotziger Amoroso dreht Spieß um

Für Borussia Dortmund ist der Rauswurf seines ebenso teuren wie launischen Stürmerstars zwar eine weitere finanzielle Hypothek, gleichzeitig aber eine Frage der Ehre. Die ist auch dem Brasilianer wichtig, der 24 Stunden nach seiner Verbannung zurückschlägt.

HB DORTMUND/RIO DE JANEIRO. Der brasilianische Stürmer wird nach Angaben seines Managers "nie mehr" das Trikot von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund anziehen. Man habe beim Verein bereits eine Auflösung des Vertrags gefordert und der Borussia ein am Mittwoch ablaufendes Ultimatum gesetzt, erklärte Manager Pedro Adib in Brasilien nach Medienberichten. Dortmund sei mit Gehaltszahlungen in Verzug geraten und habe außerdem andere Vertragspunkte nicht mehr erfüllt, hieß es.

"Amoroso wird nie mehr für Dortmund spielen. Seit Januar beschwere ich mich offiziell bei der Borussia wegen der nicht gezahlten Gehälter und sonstiger Vertragsverletzungen. Der Verein hat nun 24 Stunden Zeit, um auf meine letzte amtliche Benachrichtigung zu reagieren. Sonst schalten wir den Weltverband Fifa ein", warnte Adib.

BVB-Manager Michael Meier bezeichnete dies am Mittwoch als "lächerlichen Versuch, den Spieß umzudrehen" und verteidigte die Suspendierung Amorosos. "Das Geld ist sekundär. Wer den Club wie Amoroso mit Füßen tritt, den wollen wir nicht mehr im Dortmunder Trikot sehen." Ähnlich äußerte sich Sportdirektor Michael Zorc: "Es geht um die Glaubwürdigkeit des Vereins. Wenn man der Mannschaft so wenig Respekt entgegen bringt, ist so ein Schritt unvermeidlich."

Der börsennotierten Club, der in seiner Halbjahresbilanz ein Minus von 29,4 Mill. ? ausgewiesen hat, wird durch die Aufhebung des Vertrags mit dem teuersten Spieler der Vereinsgeschichte, der 2001 für 25 Mill. ? vom AC Parma kam, zunächst noch tiefer in die Kreide geraten. "Die Transfersumme ist zu drei Viertel abgeschrieben", erklärte Zorc. Der BVB verliert somit zwischen acht und neun Mill. ? durch die vorzeitige Trennung - spart aber auch für rund zwei Jahre jeweils 4,5 Mill. ? an Gage für Amoroso, dessen Vertrag bis 2005 datiert ist.

Seite 1:

Trotziger Amoroso dreht Spieß um

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%