Ausnahmezustand
Unruhen im Süden Perus gehen weiter

Die gewaltsamen Proteste gegen die Privatisierung von zwei Elektrizitätsunternehmen sind im Süden Perus auch nach der Verhängung des Ausnahmezustands weitergegangen.

dpa LIMA. Angaben der Behörden zufolge kam es am Montag in der Stadt Arequipa (rund 750 Kilometer südöstlich von Lima) erneut zu Demonstrationen. Die Unruhen, die bisher ein Menschenleben und rund 140 Verletzte gefordert haben, griffen außerdem auf die noch weiter südlich gelegene Stadt Tacna in der Nähe der Grenze zu Chile über. Staatspräsident Alejandro Toledo schickte am Dienstag eine Vermittlungskommission zur Konfliktschlichtung in die Südprovinzen.

Die Proteste gegen die Privatisierung der Elektrizitätsfirmen Egasa und Egesur waren am Freitag ausgebrochen. Die Demonstranten fürchten, dass mit der Privatisierung die Stromtarife steigen und Arbeitsplätze verloren gehen. Toledo, der im Süden Perus eine starke Basis hatte, hatte aber im Wahlkampf ausdrücklich versprochen, die Firmen nicht zu privatisieren. Für Verärgerung sorgte auch, dass diese ohne Ausschreibung an einen einzigen Bieter, die belgische Firma Tractebel, verkauft wurden. Diese soll dem Ende 2000 gestürzten Präsidenten Alberto Fujimori Schmiergelder bezahlt haben.

Toledo verhängte am Sonntagabend über das Department Arequipa für 30 Tage den Ausnahmezustand. Damit ist eine nächtliche Ausgangssperre verbunden. Bei den Demonstrationen in Tacna mischten sich am Montag nach Medienberichten Unruhestifter unter die Demonstranten. Mehrere öffentliche Gebäude wurden mit Steinen beworfen. Aus einer Sparkasse wurden Computer und Möbel im Wert von rund 100 000 Dollar gestohlen. Die Polizei setzte Tränengas ein. Im Laufe des Tages seien 30 Menschen festgenommen und zwei Polizisten verletzt worden.

Präsident Toledo hatte sein Amt am 28. Juli 2001 angetreten und eine nach dem Sturz Fujimoris eingesetzte Übergangsregierung abgelöst. Seine Popularität ist seither wegen einer ungeschickten Regierungsführung drastisch gesunken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%