Ausscheiden offenbar beschlossene Sache
Vivendi-Chef stimmt seinem Rücktritt zu

Jean-Marie Messier will sich von seinen Ämter trennen. Die Aktie des Medienkkonzerns setzte am Montag zu einer Kursrally an.

rtr PARIS. Vivendi-Universal-Chef Jean-Marie Messier hat nach Angaben aus Branchenkreisen seinem Rücktritt von seinen Ämtern beim französisch-amerikanischen Medienkonzern zugestimmt. "Es ist wahr. Wir haben gerade die Bestätigung vom Unternehmen erhalten", hieß es am Montag in den Kreisen.

Zuvor hatten französische Tageszeitungen bereits berichtet, dass der Vivendi-Verwaltungsrat bei einem Treffen am Sonntag das Ausscheiden Messiers aus dem Konzern beschlossen habe. Messier war zuletzt wegen der steigenden Schulden bei Vivendi und den Aktienkursverlusten zunehmend unter Druck geraten.

Vivendi-Titel setzten am Montag zu einer Kursrally an der Pariser Börse an und legten in der Spitze mehr als 19 % zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%