Außerdem Sicherheitslücken in Outlook
Gefälschte Microsoft-Mail lockt auf Viren-Site

Ein Unbekannter hat nach Angaben von Microsoft Deutschland E-Mails mit dem Absender des Software-Konzerns verschickt und die Mail-Empfänger auf eine gefälschte Microsoft-Website gelockt.

Reuters HAMBURG. Auf der Website könnten Programme heruntergeladen werden, die Viren enthielten, sagte Microsoft-Deutschland-Sprecher Thomas Baumgärtner am Freitag in München. Diese Viren attackierten dann Netzwerke, die unter dem Microsoft-Betriebssystem Windows laufen. Die E-Mail sei "besonders perfide", weil sie einen vermeintlichen Microsoft-Newsletter mit Informationen zur Computer-Sicherheit enthalte.

Der gefälschte Microsoft-Newsletter sei als E-Mail seit dem 7. Juli im Umlauf, sagte Baumgärtner weiter. Er sei aber vermutlich noch nicht sehr verbreitet.

Unterdessen warnte Microsoft Deutschland auch vor kürzlich fest gestellten Sicherheitslücken in dem Mail-Programm Outlook. Hacker könnten unter bestimmten Bedingungen auf E-Mails von Outlook-Nutzern zugreifen und diese auch löschen. Das Problem entstehe durch eine Sicherheitslücke in dem Outlook-Angebot ViewControl, mit dem eigentlich nur Nutzer über das Internet auf ihre eigenen E-Mails und Kalender-Einträge lesen könnten. Das Problem sei offenbar in den Microsoft-Labors entdeckt worden, sagte Baumgärtner. Es sei noch kein Schadensfall bekannt.

Betroffen von der Sicherheitslücke seien die Versionen ab Outlook 97, sagte Baumgärtner weiter. Ein Patch, eine Art Reparaturprogramm, sei in Arbeit. Auf Microsoft-Websites gebe es aber bereits den Outlook E-Mail-Security-Update, mit dem zumindest der Hacker-Zugriff auf E-Mails verhindert werden könne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%