Außerordentliche Sitzung
Aufsichtsrat der Bankgesellschaft Berlin berät über Neuausrichtung

dpa/afx BERLIN. Der Aufsichtsrat der Bankgesellschaft Berlin berät über eine Neuausrichtung des durch hohe Immobilienrisiken in Turbulenzen geratenen Bankkonzerns. Das Aufsichtsgremium trat am Dienstagnachmittag zu einer außerordentlichen Sitzung zusammen.

Erwartet wird, dass der Konzernvorstand Norbert Pawlowski vorübergehend den vakanten Vorstandsvorsitz der Landesbank übernehmen wird. Die Nachfolgeregelung für den von der Spitze der Berlin Hyp zurückgetretenen CDU-Fraktionschef Klaus Landowsky wird noch längere Zeit beanspruchen.

Bei den Teilbanken sind insgesamt fünf Vorstandsmitglieder im Zusammenhang mit Sonderprüfungen der Bankenaufsicht und der CDU-Spendenaffäre zurückgetreten. CDU und SPD haben sich hinter den Vorstandschef der Bankgesellschaft, Wolfgang Rupf, gestellt. Sie empfahlen ihm, alle noch anstehenden Entscheidungen ohne Ansehen der Person zu treffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%