Außerordentlichen Hauptversammlung
Condat-Aktionäre genehmigen Verkauf

Die Aktionäre der von Texas Instruments fast vollständig übernommenen Condat AG haben am Freitag auf einer Außerordentlichen Hauptversammlung dem Verkauf von Unternehmensteilen zugestimmt.

Reuters FRANKFURT. Die Hauptversammlung war notwendig geworden, nachdem nach Condat-Angaben ein einziger Condat-Aktionär sich gegen den Verkauf der Unternehmensteile gewandt und gerichtlich die Versammlung erwirkt hatte. Condat teilte am Freitag mit, die Aktionäre hätten dem Verkauf der Teile mit einer Mehrheit von 99,9988 Prozent zugestimmt. Im einzelnen handelt es sich um die Geschäftssegmente System Integration und Wireless Test Systems. Zur Abstimmung hatte auch der Verkauf des Unternehmens Purple Labs S.A. gestanden.

Die Veräußerung war Teil der Anfang März bekannt gegebenen Vereinbarung mit Texas Instruments zur Condat-Übernahme gewesen. Das US-Unternehmen war einzig am verbleibenden Condat-Unternehmensteil Wireless Communications Solutions interessiert gewesen. Käufer sind ehemalige Gesellschafter der Condat, die die Unternehmensteile in die kürzlich gegründete Condat Informationssysteme AG integrieren werden.

Texas Instruments hatte Anfang März bekannt gegeben, Condat für insgesamt 108 Millionen Euro oder zwölf Euro je Aktie zu übernehmen. Die Unternehmen verband bereits seit 1997 eine strategische Partnerschaft. Mitte Juni hatte Texas Instruments mitgeteilt, nach Abschluss aller Formalitäten mehr als 98 Prozent aller Condat-Aktien zu halten. Condat ist kürzlich vom Neuen in den Geregelten Markt gewechselt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%