Außerordentlicher Parteitag im November
Lundgren nach Wahlniederlage zum Rücktritt bereit

Der Parteichef der schwedischen Konservativen ("Moderate Sammlungspartei"), Bo Lundgren, hat in Stockholm nach der schweren Wahlniederlage vom Sonntag seine Bereitschaft zum Rücktritt erklärt.

HB STOCKHOLM. Die größte Oppositionspartei des skandinavischen Landes war am Sonntag von bisher 22,9 auf 15,1 Prozent abgerutscht, während die regierenden Sozialdemokraten ihren Stimmenanteil von 36,4 auf 39,9 Prozent steigern konnten.

Der nach der Niederlage innerparteilich massiv kritisierte Lundgren erklärte nach einer Vorstandssitzung, er werde sein Amt bei einem außerordentlichen Parteitag im November abgeben, wenn die Parteigremien einen anderen Vorsitzenden wollten. Er strebe aber persönlich dennoch ein neues Mandat an. Der 55-Jährige hatte 1999 die Nachfolge von Ex-Ministerpräsident Carl Bildt an der Parteispitze angetreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%