Aussichten für das defizitäre Inlandsgeschäft seien mager
WGZ-Bank belässt Hochtief auf "Underperformer"

Die Aussichten für das defizitäre Inlandsgeschäft blieben "unverändert" mager.

dpa-afx FRANKFURT. Die WGZ-Bank hat die Aktien des Essener Baukonzerns Hochtief nach Veröffentlichung der Bilanzzahlen auf "Underperformer" belassen. Die Perspektiven für das defizitäre Inlandsgeschäft blieben "unverändert mager", hieß es in einer am Freitag in Düsseldorf vorgelegten Kurzstudie.

Hochtief hatte seine Bauleistung im vergangenen Jahr trotz einer weiter schleppend verlaufenden Baukonjunktur im Inland um 54,6 % auf 13 Mrd. Euro gesteigert. Das Auslandswachstum mit dem erstmals eingerechneten US-Konzern Turner habe den Rückgang im Inland aufgefangen, hatte das Unternehmen am Donnerstag in seinem vorläufigen Geschäftsbericht für das Jahr 2000 mitgeteilt.

Nach Ansicht des WGZ-Analysten Rolf Geck wird sich das Wachstum im Ausland allerdings wieder abschwächen. Positive Sonderfaktoren, wie die Olympiade in Sidney hätten das Ergebnis einmalig deutlich verbessert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%