Australische Fluggesellschaft erzielt 548 Millionen DM Reingewinn
Quantas mit Rekordergebnis

Im neu angelaufenen Geschäftsjahr rechnet die Fluggesellschaft mit mehr Wettbewerb und steigenden Kosten.

Reuters SYDNEY. Solides Wachstum auf den Hauptfluglinien hat der Australischen Flugggesellschaft Quantas Airways Ltd im Geschäftsjahr 1999/2000 einen Rekordgewinn beschert. Der Reingewinn vor außergewöhnlichen Posten sei im abgelaufenen Geschäftjahr um 14 % auf 435 Mill. australischer $ (rund 548 Mill. DM) gestiegen, teilte Quantas am Donnerstag in Sydney mit. Das Ergebnis lag damit in etwa im Rahmen der Erwartungen von Analysten. Für das neu angelaufene Geschäftsjahr sei allerdings mit schärferem Wettbewerb im Inlandsmarkt und mit steigenden Kosten zu rechnen. Die Aktie reagierte auf die Zahlen mit einem deutlichen Kurssprung nach oben.

Chairman Margarete Jackson, die Gary Pemberton zum 1. August abgelöst hatte, sagte, sie habe von ihrem Vorgänger eine robuste und disziplinierte Fluggesellschaft übernommen. Rendite und Sitzladefaktor der Quantas hätten die Vorjahreswerte übertroffen. Trotz einiger auf Quantas zukommender Belastungen sei das Unternehmen für das laufende Geschäftsjahr gut gerüstet. "Quantas ist bereit, den Auswirkungen zusätzlichen Wettbewerbs im Inland und bereits bekannten Kostenzuwächsen entgegen zu treten," sagte Jackson.

Nach einer Umfrage von Barra Global Estimates hatten Analysten für das Geschäftsjahr 1999/2000 mit einem Gewinn vor außergewöhnlichen Posten von etwa 438 Mill. australischer Dollar gerechnet. Die Quantas-Aktie reagierte an der australischen Börse auf die Geschäftszahlen und Aussagen mit einem kräftigen Zuwachs von rund fünf Prozent auf 4,030 australischer Dollar.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr sei das Wachstum auf der sogenannten Kängeru-Route London-Sydney, sowie auf den europäischen und US-Strecken gesund gewesen. Der Inlandsmarkt, der aufgrund neuer Anbieter mittlerweile stärker umkämpft ist, habe sich ebenfalls robust gezeigt. Den Angaben zufolge stieg der Konzernumsatz im Geschäftsjahr um acht Prozent auf 9,1 Mrd. australischer Dollar. Der Reingewinn nach außerordentlichen Posten habe sich auf 517,3 (421,6) Mill. australischer Dollar erhöht.

An seine Aktionäre will die Fluggesellschaft insgesamt eine Dividende von 59 (32,5) Cent je Aktie ausschütten. Darin sei eine spezielle Dividende von 37 (13,5) Cent enthalten, hieß es weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%