Archiv
Australische Telefongesellschaft droht das Aus

ap SYDNEY. Der viertgrößten australischen Telefongesellschaft, One.Tel droht das Aus. Das Unternehmen, das auch Kunden in Deutschland hat, müsse innerhalb von drei Wochen schließen, falls es nicht neue Mittel erhalte, teilte Verwalter Steve Sherman von Ferrier Hodgson am Dienstag mit. Ferrier Hodgson verwaltet die Finanzen der Unternehmens, nachdem es in der vergangenen Woche Insolvenz angemeldet hatte.

Den Angaben zufolge hat das Unternehmen, dass Dienste im Mobilfunk, Festnetz und Internet anbietet, Schulden von mehr als 600 Mill. Australischen Dollar (rund 703 Mill. DM/360 Mill. ?). One.Tel beschäftigt 1 700 Mitarbeiter und hat insgesamt 1,8 Mill. Kunden in Deutschland, Australien, Großbritannien, Schweiz, Frankreich, den Niederlanden und Hongkong. Die einzige Möglichkeit, den Dienst von One.Tel aufrechtzuerhalten, sei eine baldige Finanzspritze, erklärte Sherman. Der Verwalter vereinbarte mit den größten australischen Telefonunternehmen, Telstra und Cable & Wireless Optus, dass One.Tels australische Mobilfunkkunden auf deren Dienste ausweichen können. Auch für die anderen One.Tel-Angebote wird eine entsprechende Lösung angestrebt.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%