Auswertung der aktuellen Umfrage
Vorsicht bleibt das Gebot der Stunde

Fast fünf Prozent hat der Dax in der vergangenen Woche an Wert verloren. Trotz des neuerlichen Rückschlags markiert die Stimmung unter den befragten Lesern kein neues Tief. Das belegt die aktuelle Auswertung der Handelsblatt-Sentimentumfrage.

DÜSSELDORF/FRANKFURT. Trotz einem ernsthaften, dennoch gescheiterten, Versuch zur Oberseite verliert der Deutschen Aktienindex in der abgelaufenen Woche um fast fünf Prozent Mit 3 638 Punkten steht ein neues Bewegungstief im Chart. Der Zone um 3 600 Punkte wird viel Bedeutung beigemessen. Kein Wunder, sie leitet sich anhand diverser Tiefpunkte aus der Vergangenheit ab. Trotz des neuerlichen Rückschlags markiert die Stimmung unter den befragten Lesern kein neues Tief. Das belegen die aktuellen Ergebnisse der Sentimentumfrage in Zusammenarbeit mit der Postbank.

Der Stimmungsindex für die kurzfristige Sichtweise legt von-29 auf -19 Prozent zu und der Stimmungsindex für die mittelfristige Sichtweise - also auf Sicht der kommenden drei Monate - kann sogar wieder auf 12 nach 9 Prozent in der Vorwoche zulegen.

Nach wie vor aber bleibt eines aus: Die seit Monaten an dieser Stelle beschriebene so genannte Kapitulationsstimmung seitens der Investoren. So lange das der Fall ist - so lange die befragten Leser immer noch verhalten optimistisch sind - ist nach wie vor die latente Gefahr eines weiteren Rückschlags im Dax vorhanden.

Vorsicht bleibt weiterhin das Gebot der Stunde. Der Deutsche Aktienindex bewegt sich geradlinig auf sein formaltechnisches Kursziel aus dem übergeordneten Konsolidierungsdreieck zu. Dieses ist mit 3 100 Punkten beziffert und wurde hier bereits des Öfteren besprochen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%