Auswertung der aktuellen Umfrgae zur Anlegerstimmung
Dax-Sentiment: Kampfansage der Bären

Der Dax ging vergangene Woche erstmals seit zehn Wochen mit einem Wochenverlust in das Wochenende. Noch können die Bullen zwar das Zepter verteidigen. Doch die jüngste Konsolidierung hat einige Leser verschreckt. Das zeigt die aktuelle Auswertung des Dax-Sentiments.

Der Deutschen Aktienindex ging vergangene Woche erstmals seit zehn Wochen mit einem Wochenverlust in das Wochenende. Per Saldo beträgt der Abschlag 176 Punkte. Zwischenzeitlich stand der Markt auf der Kippe und kämpfte mit der Unterstützungszone zwischen 4 688 und 4 710 Punkten. Wenn auch nur knapp - noch können die Bullen das Zepter verteidigen. Dennoch, die jüngste Konsolidierung hat einige Leser verschreckt.

So präsentiert sich auch das Ergebnis der Handelsblatt-Sentimentumfrage in Zusammenarbeit mit der Postbank: Der Stimmungsindex für die kurzfristige Sichtweise bricht deutlich ein. Nach 13 Prozent in der Vorwoche notiert der Index jetzt bei-29 Prozent. Das ist eine klare Kampfansage der Bären, dessen Lager aktuell von 36 auf stolze 56 Prozent zulegen kann. Gespeist wird das Bärenlager ausschließlich von ehemaligen Bullen. Das so genannte Commitment ist damit extrem hoch.

Auch der Stimmungsindex für die mittelfristige Sichtweise, also auf Sicht der kommenden drei Monate, lässt nach. Dieser Index verliert von 25 auf jetzt 16 Prozent. Hier jedoch ist ein Großteil der ehemaligen Bullen zunächst in das Lager der unentschlossenen Leser gewechselt. Wie bereits letzte Woche festgestellt, stellen sich aktuell mehr und mehr an die Seitenlinie und warten, eventuelle neue Preissignale, ab.

Das Fazit ist nach wie vor unverändert: Der Dax bewegt sich aus technischer Sicht noch immer in seinem intakten Aufwärtstrend. Dennoch, die Dreifachunterstützung zwischen 4 688 und 4 710 Punkten kommt sehr nahe und sollte nicht übersehen oder gar unterschätzt werden. Ein Tagesschluss darunter würde die verbliebenen Bullen arg in Bedrängnis bringen und gegebenenfalls die unentschlossenen Investoren mobilisieren.

Ein Rutsch in die Zone zwischen 4 350 bis 4 450 Punkte wäre wahrscheinlich. Kann der Dax jedoch die wichtige Unterstützung verteidigen, geht die Reise klar weiter gen Norden. Kurse von 5 000 bis 5 100 Punkten sind dann machbar - sollten aber, wie hier schon erwähnt, zunächst ein kurzfristiges Top darstellen.

Der Autor, Thomas Theuerzeit, ist Technischer Analyst bei Postbank - Financial Markets Research

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%