Auswertung der Umfrage
Dax-Sentiment: Anleger werden mutiger

In der vergangenen Woche sind die Teilnehmer des Dax-Sentiments auf ihre Kosten gekommen - zumindest die Bullen unter ihnen. Nun ist die Zahl der Optimisten deutlich gestiegen. Doch dadurch ist die Gefahr eines Fehlsignals deutlich gestiegen.

FRANKFURT. Das Gros erwartete zum Wochenschluss einen Daxstand oberhalb der 6 458er Marke. Mit 6 561 Punkten beendete der Dax die vergangene Woche und zieht weiter Bullen an. Der Stimmungsindex für die kurzfristige Sichtweise der Handelsblatt Sentimentumfrage in Zusammenarbeit mit der Postbank legt deutlich, von-12 auf 5 Prozent, zu. Damit ist die Grunderwartung an den Dax mehr als klar formuliert: Der Dax werde auch zum Ende dieser Woche höher notieren. Als Referenzwert wurden 6 542 Punkte ermittelt.

Das Bullenlager legt von 34 auf 43 Prozent zu während das Bärenlager von 46 auf 38 Prozent verliert. Die Quote der unentschlossenen Leser bleibt mit 19 Prozent unverändert. Damit wird klar, die frischen Bullen sind ohne Umweg über das Lager der Unentschlossenen konvertiert. Dieses drückt schon eine gewisse Zuversicht aus und birgt aus sentimenttechnischer Sicht zeitgleich auch eine Brisanz.

Aber auch die Verbesserung auf mittlere Sicht ist sehr bemerkenswert. Das Bullenlager legt hier von 48 auf 58 Prozent zu während das Bärenlager von 32 auf 25 Prozent verliert. Auffallend, dass sich auch einige ehemals unentschlossenen Leser für die Bullenseite entschieden haben. Das Lager derer verliert von 19 auf 17 Prozent.

Die befragten Leser werden mutiger - die Risikoaversion ist wieder deutlich gesunken. Letzten Endes dürfte dafür der jüngste Anstieg im Dax verantwortlich sein. Angefeuert durch fallende Rohstoffpreise und einem wieder gestärkten Dollars konnte dieser sein jüngsten und wichtiges Bewegungshoch bei 6 577 Punkte überwinden. Doch von Dauer war diese Bewegung bislang nicht und nach wie vor ist diese Marke umkämpft. Die Gefahr eines Fehlsignals an dieser Stelle ist, nicht zuletzt auch aufgrund der aktuellen Stimmungslage, deutlich gestiegen. Zu schnell haben die Investoren wieder auf den Kaufmodus umgestellt. Die Tatsache, dass dieses an beziehungsweise in der Nähe einer so bedeutenden Marke geschah, ist bedenklich.

Ein Fehlsignal wird den Dax recht zügig, zurück in die Region 6 400 bis 6 300 Punkte, führen - im besten Fall eine Seitwärtsbewegung hervorbringen. Die frischen Bullen sollten vorsichtig sein und gegebenenfalls schnell die Reisleine ziehen. Ein Schlussstand oberhalb der 6 542 Punktemarkte zum Wochenschluss ist fraglich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%