Auswertung der Umfrage
Dax-Sentiment: Anlegerstimmung kippt wieder

Das Gros der Leser geht von weiter fallenden Kursen aus. Die Bären sind zurück. Das meint Sentiment-Experte Thomas Theuerzeit nach Auswertung des Dax-Sentiments, einer Handelsblatt-Umfrage in Zusammenarbeit mit der Postbank. Dennoch ist noch keine Kapitulationsstimmung aufgekommen.

FRANKFURT. Wie erwartet testete der Deutsche Aktienindex vergangene Woche noch einmal die Nordseite. Mit 6 577 Punkten markierte er am Donnerstag sein Wochenhoch bevor der ifo-Geschäftsklimaindex dem Höhenflug ein jähes Ende setzte. In der Spitze büßte der Dax über 3,7 Prozent ein, konnte sich aber zum Wochenschluss noch einmal leicht erholen und die Woche mit einem leichten Zugewinn beenden.

Dennoch, wie die Handelsblatt Sentimentumfrage in Zusammenarbeit mit der Postbank zeigt, haben sich die befragten Leser durch die jüngsten Zahlen des ifo-Geschäftsklimaindex offensichtlich beeindrucken lassen. Das Gros der Leser geht von weiter fallenden Kursen aus. Die Bären sind zurück. Mit 48 nach 35 Prozent in der Vorwoche steigt diese Anlegergruppe deutlich an während sich das Bullenlager von 48 auf 35 Prozent minimiert. Mit-13 Prozent fällt der Stimmungsindex für die kurzfristige Sichtweise damit wieder deutlich zurück. Als Referenzwert zum Wochenschluss wurden 6 450 Punkte ermittelt.

Und auch auf mittlere Sicht kommt weiter Bewegung in Spiel. Der zugehörige Stimmungsindex, der sich in den letzten Wochen recht stabil gehalten hat, büßt ebenfalls ein. Mit 16 nach 23 Prozent liegt er aber dennoch über der Nulllinie - der Grenze zwischen Bullen und Bären. Auffallend, dass sich ein Großteil der Bullen in das Lager der unentschlossenen Leser geflüchtet hat. Eine Kapitulationsstimmung sieht hier anders aus.

In der Zusammenfassung bleibt festzuhalten, dass zwar die Risikoaversion der befragten Leser leicht erhöht hat, jedoch eine Kapitulationsstimmung noch nicht aufgekommen ist. Insbesondere die mittelfristige Sichtweise der Leser und der zugehörige Stimmungsindex hat hier noch Luft gen Süden. Es bleibt daher bei der Aussage von vergangener Woche:

Der Dax produzierte mit dem kurzfristigen und nicht nachhaltigen Bruch der 6 000er Marke ein klassisches Fehlsignal. Den ersten Widerstand bei 6 400 bis 6 500 Punkte hat der Dax bereits getestet. Es ist denkbar, dass es noch eine Etage höher, maximal in Richtung 6 800 Punkte gehen kann. Doch Vorsicht sollte man allemal walten lassen, denn jetzt bereits von einer generellen Trendwende zu sprechen, ist weiterhin zu früh. Die Erwartungshaltung der Leser - 6 340 Punkte im Dax zum Ende dieser Woche - ist nicht weit hergeholt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%