Auswertung der Umfrage
Dax-Sentiment: Zuversicht der Anleger steigt weiter

Die Stimmung der Anleger hat sich nochmals verbessert. So lautet das Fazit des aktuellen Dax-Sentiments, einer Umfrage auf Handelsblatt.com in Zusammenarbeit mit der Postbank. Vor allem bislang viele neutral eingestellte Anleger sind ins Lager der Bullen gewechselt und erwarten höhere Kurse in dieser Woche. Die Wahrscheinlichkeit einer Gegenbewegung jedoch ist deutlich gestiegen.

FRANKFURT. Die letzte Woche angesprochene Marke von 6 860 Punkten konnte der Dax auf Tagesschlussbasis verteidigen. Damit blieb er weiterhin auf Spur in Richtung 7 060 bis 7 100 Punkten. Letztendlich wurde diese Zielzone vergangenen Freitag erreicht. Der Dax ist damit in ein herbes Widerstandsbündel, resultierend aus diversen Hochpunkten im Februar dieses Jahres eingetaucht. Formaltechnisch ist als nächstes Ziel die 7 200 bis 7 250 Punktemarke zu erwarten. Diese berechnen sich anhand einer vollendeten Bullenflagge vom 07- bis 14. April. Dieses positive Szenario hat Bestand, solange der Dax oberhalb des 90-Tagedurchschnitts notiert. Aktuell verläuft dieser bei 6 943 Punkten.

Die jüngsten Zugewinne sorgen in der aktuellen Handelsblatt Sentimentumfrage in Zusammenarbeit mit der Postbank indes für eine weitere Verbesserung in den Stimmungsindizes. Der Stimmungsindex für die kurzfristige Sichtweise legt nach einer Verschnaufpause in der vergangenen Woche weiter marginal zu und erreicht nun einen Wert von 30 nach 27 Prozent. Verantwortlich dafür sind ehemalig neutral eingestellte Leser. Diese haben sich in das Lager der Bullen treiben lassen während das Lager der Bären in der aktuellen Umfrage unverändert bleibt. Damit attestieren die Leser dem Dax zum Ende dieser Woche weitere Zugewinne. Als Referenzwert wurden 6 969 Punkten ermittelt.

Die Stimmung auf Sicht der kommenden drei Monate legt ebenfalls zu. Der zugehörige Stimmungsindex für die mittelfristige Sichtweise steigt von 36 auf stolze 43 Prozent an. Ein Blick hinter die Kulissen belegt, dass sich einige Bären in das Lager der Bullen als auch in das Lager der Neutralen haben treiben lassen. Letztgenanntes legt von 13 auf 16 Prozent zu während das Bullenlager von 61 auf 63 Prozent zulegt. Und auch in Sachen Anlagehorizont gibt es nennenswerte Veränderungen. Der berechnete Zeithorizontindex steigt von 12 auf 19 Prozent an. Damit favorisieren die Leser wieder einen längeren Anlagezeithorizont gegenüber den vergangenen drei Wochen. Die Risikoaversion ist demnach erneut gesunken.

Im Fazit kann festgehalten werden, dass sich die Stimmung nochmals verbessert hat, der Dax aber zeitgleich an einem wichtigen Widerstand notiert. Wird dieser gebrochen, stehen 7 200 bis 7 250 Punkte als Zielmarke ins Haus. Die Wahrscheinlichkeit einer Gegenbewegung jedoch ist deutlich gestiegen. Kann der Dax auf Tagesschluss den 90-Tagesdurchschnitt verteidigen, so dürften die Leser mit ihrer Meinung - der Dax werde zum Ende dieser Woche über 6 969 Punkte notieren - Recht behalten. Hält der 90-Tagesdurchschnitt indes nicht, so droht zunächst ein Rückgang bis wenigstens 6 830 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%