Auswirkungen der Anschläge in USA
Lufthansa fallen auf tiefsten Kurs seit viereinhalb Jahren

"Die Schnäppchenjäger haben wohl wieder kalte Füße bekommen", sagte ein Händler. Europäische Fluggesellschaften verlieren

dpa-afx FRANKFURT. Die Aktien der Lufthansa AG sind am Nachmittag auf den tiefsten Stand seit viereinhalb Jahren gefallen. Die Aktien sanken um 11,10 Prozent auf 11,13 Euro und verbuchten somit zum achten Mal in Folge teils hohe Verluste. Der Dax fiel bis 14.30 Uhr um 4,16 Prozent auf 4 208,72 Punkte.

"Die Schnäppchenjäger haben wohl wieder kalte Füße bekommen", sagte ein Händler in Frankfurt. An den Tagen zuvor sei die Aktie zwar mit geringem Umsatz, aber hohen Kursausschlägen im Tagesverlauf gehandelt worden. "Da hatten einige zuvor wohl eine günstige Kaufgelegenheit gesehen". Ein anderer Händler berichtete von einem hohen Verkaufsdruck auf die Aktie am Freitag.

Zudem könnten die Anschläge in den USA nach Ansicht von Schroeder Salomon SmithBarney "eine katastrophale Auswirkung auf den Profit" der europäischen Fluggesellschaften haben. Das Flugaufkommen könne um mehr 20 Prozent sinken, schrieb die Investmentbank am Freitag. Während des Golfkrieges 1990/91 seien die europäischen Fluglinien im ersten Quartal 23 Prozent weniger geflogen. Im Jahresvergleich seien die Umsätze in den folgenden drei Quartalen um 6 Prozent gefallen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%