Auswirkungen im vierten Quartal
Schadensbehebung eine Chance für die Ost-Bauwirtschaft

Nach den katastrophalen Auswirkungen der Flut in Teilen Ostdeutschlands wird nach Ansicht von Volkswirten wenigstens die darniederliegende Bauwirtschaft von den notwendigen Aufbauarbeiten profitieren. Falls die Regierung wirklich das notwendige Geld zur Verfügung stelle, werde die Bauwirtschaft ihren Nutzen daraus ziehen, so DZ-Bank-Volkswirt Hans Jäckel.

vwd FRANKFURT. Allerdings lasse sich aus der Ferne die Größenordnung der Schäden derzeit nicht abschätzen, sodass sich die mögliche Hilfe nicht bezifffern lasse, sagte der Ökonom weiter. Jäckel schränkte jedoch ein, die Größenordnung werde keineswegs so sein, dass man von einem regelrechten Schub für die ostdeutsche Bauwirtschaft sprechen könne. Zugleich verwies er auf die Problematik der Defizitquote. Hier müsse sich Deutschland schon auf eine nationale Katastrophe berufen, um die 3,0 Prozent überschreiten zu können.

Auch nach Ansicht von Stefan Mütze (Helaba) wird die Ost-Bauwirtschaft "auf jeden Fall" profitieren. "Das ist keine Frage", fügte er hinzu. Allerdings sei noch keine Umsatzzahl abschätzbar. Fraglich sei zudem, inwieweit die Geschädigten ihre Häuser selbst reparierten und inwieweit ABM-Kräfte zum Einsatz kämen.

Mütze zufolge wird sich die Belebung in Ostdeutschland auch auf die gesamte Baukonjunktur auswirken. Dies werde sich im vierten Quartal zeigen. Für eine Beurteilung, ob die notwendigen öffentlichen Hilfen das Defizitkriterium tangieren, ist es nach Ansicht Mützes noch zu früh. Erst müsse geklärt werden, wie groß die Schäden tatsächlich seien und inwieweit zur Behebung auch private Gelder, Versicherungserstattungen und Spenden eingesetzt werden könnten.

"Die Frage Defizitkriterium ist nicht aktuell", so Mütze weiter. Falls sich dies jedoch ändere, solle die Bundesregierung durchaus das Argument der "nationalen Katastrophe" in Brüssel vorbringen. Vor einem generellen Aufweichen des Stabilitätspaktes sei aber in jedem Fall zu warnen, stellte der Volkswirt klar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%