Auszeichnung seit 1950
Übersicht: Alle bisherigen Preisträger

dpa FRANKFURT/MAIN. Mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels sind seit 1950 folgende Schriftsteller, Philosophen, Wissenschaftler und Politiker ausgezeichnet worden:

1950 - Max Tau, deutscher Schriftsteller
1951 - Albert Schweitzer, dt.-frz. Missionsarzt und Theologe
1952 - Romano Guardini, deutsch-ital. Religionsphilosoph
1953 - Martin Buber, österr.-israel. Religionsphilosoph
1954 - Carl J. Burckhardt, schweiz. Geschichtsphilosoph/Diplomat
1955 - Hermann Hesse, schweiz.-dt. Schriftsteller
1956 - Reinhold Schneider, deutscher Schriftsteller
1957 - Thornton Wilder, amerikanischer Schriftsteller
1958 - Karl Jaspers, dt.-schweiz. Philosoph
1959 - Theodor Heuss, deutscher Politiker und Publizist

1960 - Victor Gollancz, englischer Verleger
1961 - Sarvepalli Radhakrishnan, indischer Philosoph/Politiker
1962 - Paul Tillich, dt.-amerik. Theologe und Philosoph
1963 - Carl Friedrich von Weizsäcker, dt. Philosoph und Physiker
1964 - Gabriel Marcel, franz. Dramatiker und Philosoph
1965 - Nelly Sachs, deutsch-schwedische Dichterin
1966 - Augustin Bea, deutscher Kurienkardinal, sowie Willem A. Visser'T Hooft, niederländischer Theologe
1967 - Ernst Bloch, deutscher Philosoph
1968 - Leopold Sedar Senghor, senegales. Politiker und Dichter
1969 - Alexander Mitscherlich, deutscher Psychoanalytiker

1970 - Alva und Gunnar Myrdal, schwed. Friedensforscherehepaar
1971 - Marion Gräfin Dönhoff, deutsche Journalistin
1972 - Janusz Korczak, poln. Arzt und Pädagoge
1973 - Club of Rome (intern. Zusammenschluss von Wissenschaftlern)
1974 - Frere Roger Schutz, frz. Gründer der "Communaute de Taize"
1975 - Alfred Grosser, franz. Politologe
1976 - Max Frisch, schweiz. Schriftsteller
1977 - Leszek Kolakowski, polnischer Philosoph
1978 - Astrid Lindgren, schwedische Kinderbuchautorin
1979 - Yehudi Menuhin, amerikanischer Geiger und Dirigent

1980 - Ernesto Cardenal, nicarag. Priester und Politiker
1981 - Lew Kopelew, russischer Literaturwissenschaftler
1982 - George F. Kennan, amerikanischer Historiker und Diplomat
1983 - Manes Sperber, französischer Schriftsteller
1984 - Octavio Paz, mexikanischer Dichter
1985 - Teddy Kollek, israel. Politiker
1986 - Wladislaw Bartoszewski, poln. Publizist und Historiker
1987 - Hans Jonas, deutsch-amerikan. Philosoph
1988 - Siegfried Lenz, deutscher Schriftsteller
1989 - Vaclav Havel, tschechoslowakischer Schriftsteller/Politiker

1990 - Karl Dedecius, deutscher Übersetzer
1991 - György Konrad, ungarischer Schriftsteller
1992 - Amos Oz, israelischer Schriftsteller
1993 - Friedrich Schorlemmer, deutscher Pfarrer/Bürgerrechtler
1994 - Jorge Semprun, spanischer Schriftsteller und Politiker
1995 - Annemarie Schimmel, deutsche Orientalistin
1996 - Mario Vargas Llosa, peruanischer Schriftsteller
1997 - Yasar Kemal, türkischer Schriftsteller
1998 - Martin Walser, deutscher Schriftsteller
1999 - Fritz Stern, deutsch-amerikanischer Historiker
2000 - Assia Djebar, algerische Schriftstellerin und Historikerin
2001 - Jürgen Habermas, deutscher Philosoph und Soziologe

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%