Autobereich im Minus
Fiat erwartet Gewinnplus 2001

Der italienische Industriekonzern Fiat SpA will nach eigenen Angaben trotz eines Verlustes im Autobereich im ersten Quartal seinen Gewinn im laufenden Jahr steigern.

Reuters TURIN. Sollten keine unerwarteten Veränderungen der Märkte eintreten, bleibe das operative Gewinnziel für das laufende Jahr bei rund 1,1 Mrd. Euro, teilte Fiat am Montag in Turin mit. Für 2000 hatte die Gruppe einen operativen Gewinn von 855 Mill. Euro erwirtschaftet. Im Autobereich sei im ersten Quartal ein operativer Verlust von 16 (Vorjahr Gewinn 20) Mill. Euro verzeichnet worden. Analysten sagten, sie seien von den Verlusten im Autobereich überrascht.

Im ersten Quartal 2001 sei ein operativer Gewinn in der Gruppe von 125 (Vorjahreszeit 113) Mill. Euro erzielt worden, teilte Fiat weiter mit. Der ausschüttungsfähige Reingewinn sei auf 193 (Vorjahr 56) Mill. Euro gestiegen. Der Umsatz habe sich auf 14,725 (Vorjahr 14,303) Mrd. Euro erhöht.

Das laufende Jahr stehe unter dem Zeichen der Konsolidierung von Strategie und Wettbewerbsfähigkeit. Damit sei die Basis für ein deutliches Wachstum der Profitabilität und eine weitere Reduzierung der Schulden im kommenden Jahr geschaffen, teilte Fiat weiter mit.

"Wir waren ziemlich überrascht über den Verlust bei Fiat Auto", sagte Jim Wright von Lehman Brothers, der mit einem operativen Gewinn von 69 Mill. Euro gerechnet hatte. Wir gedachten, das erste Quartal sei eines der besseren, da die rückläufigen Märkte das Unternehmen erst im zweiten Quartal belasten dürften." Gianluca Pediconi von CSFB will seine Kaufempfehlung für die Aktie beibehalten. Da das Unternehmen seine Gewinnprognose für das Gesamtjahr bereits im April abgegeben habe, dürften die Quartalszahlen von den Investoren nicht so stark beachtet werden, sagte er. Die Aktie legte an der Mailänder Börse um 2,7 % auf 27,01 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%