Automobilindustrie
Daewoo Motor steht vor dem Konkurs

Der verschuldete südkoreanische Autokonzern bekommt keine neuen Kredite mehr und ist damit zahlungsunfähig.

Reuters SEOUL. Der hoch verschuldete südkoreanische Autohersteller Daewoo Motor steht vor dem Konkurs, nachdem die Gläubigerbanken dem Unternehmen am Mittwoch weitere Kredite versagt haben. Die Banken hätten sich zu diesem Schritt entschieden, nachdem die Gewerkschaften ein mit Stellenkürzungen verbundenes Sparprogramm abgelehnt hätten, sagte der Präsident des Hauptgläubigers Korea Development Bank (KDB), Uhm Rak Yong. Unklar blieb zunächst, wie sich die Autokonzerne General Motors und Fiat nun verhalten werden, die einen Kauf von Daewoo Motor in Betracht ziehen. Fiat-Chef Roberto Testore sagte am Mittwoch, man verfolge die Lage bei Daewoo aufmerksam.

Daewoo Motor schuldet seinen Gläubigern umgerechnet rund 10,6 Mrd. $ (rund 23,9 Mrd. DM). Bis Dienstag waren Kredite von 77,29 Mill. $ fällig, die das Unternehmen nicht zurückzahlen konnte. Seit dem vergangenen Jahr haben die Gläubiger fast zwei Mrd. $ aufgewendet, um den Geschäftsbetrieb bei Daewoo Motor aufrecht zu erhalten. Ein Konkurs der des zweitgrößten Autoherstellers Südkoreas wäre die größte Pleite in der Geschichte des Landes.

Den Gläubigerbanken war es zuvor nicht gelungen, die Gewerkschaften von einen Reformplan zu überzeugen, der einen Abbau von 3500 Stellen vorsah. Analysten vermuteten, die Banken hätten Reformen im Sinne der an einer Daewoo-Übernahme interessierten Firmen vorgeschlagen. Die Banken hoffen, durch einen Verkauf den Zusammenbruch des Konzerns und damit den Verlust von 19 000 Arbeitsplätzen bei dem Autobauer und vielen weiteren Stellen bei Zulieferern zu vermeiden.



Der erwartete Antrag des Unternehmens auf Zwangsverwaltung werde wohl einige Tage dauern, sagte KDB-Präsident Uhm. Analysten sagten, GM und sein italienischer Partner Fiat stünden einer solche Verwaltung positiv gegenüber, da dadurch das Geschäft weiter geführt würde.

Fiat-Chef Testore sagte bei einer Veranstaltung im norditalienischen Stresa, Mitarbeiter seiner Firma und von GM studierten in Seoul die Akten. Da es sich um eine heikle Angelegenheit handele, wolle er aber nicht mehr sagen. Fiat und GM gelten als einzige Kaufinteressenten, nachdem sich Ford im September aus exklusiven Gesprächen über einen Kauf von Daewoo Motor zurückgezogen hatte.- Fiat/GM warten ab=



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%