Automobilsalon Paris
VW erwartet durch neuen Passat stärkere Marktposition

Vorstandsmitglied Robert Büchelhofer hofft auf den neuen Passat. Er stehe als "Vorbote für die Neuorientierung der Marke Volkswagen" und soll heute vorgestellt werden.

dpa PARIS/WOLFSBURG. VW erwartet durch den neuen Passat eine Stärkung der Marktposition in der Mittelklasse in Europa. VW-Vorstandsmitglied Robert Büchelhofer sagte am Mittwochabend in Paris bei der Präsentation des überarbeiteten Autos, der neue Passat stehe als "Vorbote für die Neuorientierung der Marke Volkswagen". Das Auto wurde im Front- und Heckbereich neu gestaltet. Es sind unter anderem acht verschiedene Motorvarianten vorgesehen. Außerdem ist auch eine Acht-Zylinder-Version geplant.

Nach Angaben Büchelhofers wird der neue Passat in Deutschland trotz "erheblich verbesserter Serienausstattung einschließlich Klimaanlage zum gleichen Preis wie der Vorgänger" angeboten. Bis Jahresende werde der Passat in nahezu allen europäischen Ländern am Markt sein, zu Beginn 2001 auch in den USA. Von der fünften Passat-Generation seien bisher rund 1,5 Mill. Stück gebaut worden. Offiziell soll der Passat am Donnerstagmittag auf dem Automobilsalon in Paris vorgestellt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%