Archiv
'Automobilwoche': ZF Friedrichshafen will längere ArbeitszeitenDPA-Datum: 2004-07-04 15:17:29

FRIEDRICHSHAFEN (dpa-AFX) - Der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen will einem Bericht der "Automobilwoche" zufolge in Deutschland die Arbeitszeit auf bis zu 40 Wochenstunden verlängern. Der Getriebe- und Fahrwerksspezialist wolle an den 26 deutschen Standorten mit den Betriebsräten darüber verhandeln, schreibt die Automobilfachzeitung in ihrer am Montag erscheinenden Ausgabe. Betroffen seien 34.200 Mitarbeiter

FRIEDRICHSHAFEN (dpa-AFX) - Der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen will einem Bericht der "Automobilwoche" zufolge in Deutschland die Arbeitszeit auf bis zu 40 Wochenstunden verlängern. Der Getriebe- und Fahrwerksspezialist wolle an den 26 deutschen Standorten mit den Betriebsräten darüber verhandeln, schreibt die Automobilfachzeitung in ihrer am Montag erscheinenden Ausgabe. Betroffen seien 34.200 Mitarbeiter

Ein ZF-Sprecher sagte am Samstag, generell wünsche man sich bei ZF längere Arbeitszeiten. Konkrete Verhandlungen gebe es für einige Werke. Es müsse bei den Verhandlungen nicht notwendigerweise die 40- Stunden-Woche als Ergebnis herauskommen. Möglich sei auch eine Arbeitszeit zwischen 35 und 40 Stunden.

Auch der Ludwigsburger Filterspezialist MANN + HUMMEl wolle an fünf Standorten künftig wieder 40 Stunden arbeiten lassen, schreibt die "Automobilwoche" weiter. Die Verhandlungen sollten in der kommenden Woche beginnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%