Autorin Joanne K. Rowling scheitert vor Gericht
Harry Potter tummelt sich weiter in Schulbüchern

Die Romanfigur Harry Potter darf sich vorläufig weiter in deutschen Schulbüchern tummeln. Mit dieser Entscheidung des Berliner Kammergerichts vom Dienstag ist die britische Erfolgsautorin Joanne K. Rowling auch im Berufungsverfahren gescheitert.

HB/dpa BERLIN. Wie eine Sprecherin des Gerichts am Mittwoch mitteilte, wollte Rowling mit ihrem Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung dem Mülheimer Verlag an der Ruhr untersagen, die Potter-Figur für ihre Schulbücher zu benutzen (Az.: 5 U 245/02).

Bereits im Juli hatte das Landgericht Berlin den Antrag der Autorin und der Firma Time Warner Entertainment in erster Instanz zurückgewiesen. Rowling erwäge nach dem gescheiterten Eilverfahren nun eine Klage, deren Ausgang offen sei, hieß es vom Gericht.

Nach Angaben des Verlags an der Ruhr sind in den Lehrbüchern lediglich einzelne Elemente aus den Originalromanen frei benutzt worden. Nach Auffassung des Landgerichts hätte eine einstweilige Verfügung gegen den Verlag dazu geführt, Arbeitsmaterialien zu verbieten, die Lehrern und Schülern den Weg zur zeitgenössischen Literatur im Unterricht erleichtern. Die Begründung des Kammergerichts wird in einigen Wochen erwartet, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%